verzehr von eiern, eier essen was beachten, eier inhaltsstoffe, eier gesund, eier cholesterin


Artikel vom 25.03.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Eier: Salmonellengefahr und Cholesterinbomben!


Eier: Salmonellengefahr und Cholesterinbomben!
Shutterstock

Der Verzehr von Eiern ist mit vielen negativen Vorurteilen behaftet. Häufig ist im Zusammenhang mit Eiern die Rede von Salmonellengefahr und Cholesterinbomben.

Es ist zwar richtig, dass Eier Salmonellen enthalten können, jedoch bezieht sich dies nur auf rohe Eier. Des Weiteren haben Tests ergeben, dass Bio-Eier weniger mit Salmonellen behaftet sind, als Eier aus Großbetrieben oder gar aus Käfighaltungen. Bei der Verwertung von rohen Eiern, beispielsweise in Softeis oder Mayonnaise, empfiehlt es sich, nur frische Eier zu verwenden und für eine ausreichende Kühlung zu sorgen. Unter Einhaltung dieser Regeln ist eine Infektion mit Salmonellen so gut wie ausgeschlossen.

Ebenso ist es mit dem Cholesterin: Hält man sich daran, nicht mehr als zwei bis drei Eier in der Woche zu essen, braucht man in der Regel keinen dramatischen Anstieg des Cholesterinwerts und somit ein erhöhtes Herzinfarktrisiko durch Arterienverkalkung zu befürchten.

Nicht außer Acht zu lassen, ist die Tatsache, dass Eier auch viele gute Nährstoffe wie Vitamin D, E, A, B9 (Folsäure) und das Spurenelement Selen liefern.




Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:
"Eier: Salmonellengefahr und Cholesterinbomben!"


Ihr Name:
 
Ihre E-Mail Adresse:
(wird nicht veröffentlicht)
 

 
Sicherheitscode
 
Wortbestätigung:
 
 
Bitte geben Sie die Buchstaben aus dem oben angezeigten Bild ein.
 


Ihr Kommentar:
 




Sagella med   Salvysat plus   Almased Vitalkost   Alli Kapseln   Molevac Dragees   Movicol Beutel   One Touch   One Touch   Neurapas Balance   Neurodoron Tabletten   elmex gelee   Ell Cranell   Lefax Kautabletten   Legalon forte   Entoxin Set   Enzym Lefax   Gelomyrtol Forte   Gelomyrtol Forte   Face Former   Unizink 50  
Gesundheits-Journal

Migräne ist ein weit verbreitetes Krankheitsbild, das sich durch regelmäßig wiederkehrende Anfälle von Kopfschmerzen, Licht- und Geräuschempfindl... mehr

Herpesviren sind weltweit verbreitet. Meist handelt es sich dabei um unangenehme Lippenbläschen, da die dünne Haut an den Lippen schnell austrocknet... mehr

In Deutschland tragen fast 50 Prozent der Bürger eine Brille oder Kontaktlinsen. Doch immer häufiger wollen die Betroffenen komplett auf ihre Sehhil... mehr

Medizin - News

Seit den 90er Jahren sind Sonnenbänke weit verbreitet und werden besonders gerne an kalten Wintertagen oder zum Vorbräunen für den Sommerurlaub gen... mehr

In nass-kalten Winter-Tagen ist es ein leichtes, sich eine Erkältung einzufangen. Eine gut abgestimmte Ernährung kann dem entgegenwirken. Der bes... mehr

In roten Trauben sind bestimmte Substanzen enthalten, die den Stoffwechsel von Kariesbakterien verlangsamen. Dadurch setzen die Kariesbakterien wenige... mehr

In einer amerikanischen Studie, in der über einen Zeitraum von zwölf Jahren 15.000 Erwachsene beobachtet wurden, wurde herausgefunden, dass eine ges... mehr

Wer unter einer Sinusitis leidet, einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung, muss Kopf- und Gesichtsschmerzen sowie Schnupfen mit starkem Nasense... mehr

Wer zu wenig trinkt, riskiert ernsthafte Erkrankungen wie etwa eine Thrombose oder Nierensteine. Erwachsene sollen täglich mindestens 2 Liter Flüssi... mehr

Immer mehr Lebensmittel werden anstatt mit dem herkömmlichem Zucker mit Fruchtzucker (Fructose) versetzt. Fructose hat den Vorteil, dass sie wesentli... mehr

Antibiotika gehören zu den wichtigsten Medikamenten überhaupt. Gerade deshalb ist die sinkende Wirksamkeit von Antibiotika alarmierend. In Deuts... mehr

Forscher der Yeshiva University in New York haben einen Stoffwechselweg entdeckt, der für Fettleibige und Menschen mit mangelndem Appetit einen neuen... mehr

In Deutschland hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung Fußprobleme. Neben Fußpilz und Hühneraugen kommen Spreizfüße durch die Schwächung der F... mehr