verstopfung, verstopfung was tun, verstopfung behandlung, verstopfung abführmittel


Artikel vom 02.04.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Verstopfung ? Vorsicht bei Abführmitteln


Verstopfung ? Vorsicht bei Abführmitteln
© Mariusz Szachowski / shutterstock.com

Verstopfung ist keineswegs ein nur unter älteren Menschen verbreitetes Phänomen. Zwar sind die Betroffenen meist älter, jedoch auch bei jungen Menschen kann die unangenehme Erscheinung auftreten. Jeder vierte in Deutschland klagt angeblich über zu seltenen Stuhlgang. Dabei sind meist Frauen die Leidtragenden.

Die häufigsten Auslöser sind Mangel an Bewegung oder eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme. Eine andere Ursache kann auch der Missbrauch von Abführmitteln sein. Durch ihn gewöhnt sich der Darm an die Wirkung des Mittels und drosselt seine Tätigkeit.

Also Vorsicht bei der verfrühten oder zu häufigen Einnahme von Abführmitteln. Schon ein Glas Saft oder Wasser auf nüchternen Magen kann Wunder bewirken. Falls der Stuhlgang jedoch länger als vier Tage ausbleibt, sollte doch ein Arzt konsultiert werden, der die näheren Ursachen klärt.




Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:
"Verstopfung ? Vorsicht bei Abführmitteln"


Ihr Name:
 
Ihre E-Mail Adresse:
(wird nicht veröffentlicht)
 

 
Sicherheitscode
 
Wortbestätigung:
 
 
Bitte geben Sie die Buchstaben aus dem oben angezeigten Bild ein.
 


Ihr Kommentar:
 




Verrukill ratiopharm   Vektor-lycopin Kapseln   Stevia Tabs   Stoppi Entwöhungs-Sauger   Tonsipret Tabletten   Toxi Loges   Optiderm Creme   fuculacca Ampullen   Unizink 50   Voltaren Schmerzgel   Voltaren Schmerzgel   Orthomol Arthro   Orthomol Fertil   Sinupret forte   Sinupret forte   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   Bepanthen Wund-und   Bedan Lotion   Tebonin intens  
Gesundheits-Journal

Die Symptome des Sodbrennens liegen begründet in einer Übersäuerung des Magens. Diese kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden. Häuf... mehr

Der Verlauf der Hautkrankheit und der Juckreiz sind unberechenbar. Oft tritt Neurodermitis schon bei Kleinkindern und Babys auf, jedoch auch Erwachse... mehr

Die Bronchialerkrankung ist ein weitverbreitetes Phänomen. Sie macht sich bemerkbar durch anfallartige Atemnot, die aufgrund einer Entzündung und de... mehr

Medizin - News

"Haben Sie sich schon öfter Geld geliehen oder Gegenstände verkauft, um Bargeld zum Spielen zu erhalten?" oder "Haben sie beim Glücksspiel schon ei... mehr

Fast jeder kennt sie: Die sogenannten Scheinmedikamente bestehen meist aus pflanzlichen Stoffen, denen zwar keine besondere pharmakologische Wirkung n... mehr

Viele kennen die Symptome: häufiger Harndrang und Schmerzen beim Wasserlassen. Oft ist eine Infektion der Blase auch begleitet mit Fieber und Schmerz... mehr

Die Bronchitis wird meist ausgelöst durch Viren. Es kommt zu einer Entzündung der Bronchialschleimhaut, worauf dann ein starker Hustenreiz beim Betr... mehr

Es gibt zwei Arten von Blutfetten. Auf der einen Seite gibt es die nützlichen Triglyzeride, die dem Körper als Energie- und Wärmespeicher dienen. A... mehr

Kopfschmerzen sind so unterschiedlich wie wir Menschen. Glücklicherweise existieren für die verschiedenen Arten von Schmerz, sowie zur Behandlung un... mehr

Bereits im Alter von vierzig Jahren können sie auftreten: Beschwerden wie Schlafstörungen, Hitzewallungen, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen. Jed... mehr

Ob Jahresende, Geburtstag oder eine andere wichtige Festlichkeit, oft lassen wir die Korken knallen. Die einen trinken Champagner, die anderen Sekt o... mehr

Bei der Bulimie, fachsprachlich Bulimia nervosa, liegt eine extreme und suchtartige Störung des Essverhaltens vor. Ess-brech-Sucht bedeutet, dass bei... mehr

Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine Person bevollmächtigt, für eine andere zu handeln, wichtige Aufgaben zu erledigen und Entscheidungen zu treffe... mehr