Als Bewerber Jobmessen richtig nutzen


Artikel vom 09.12.2008 | Kommentar schreiben
Bewerbungstipps

Als Bewerber Jobmessen richtig nutzen


Jobmessen bieten für Unternehmen eine gute Gelegenheit sich zu präsentieren und qualifizierten Nachwuchs zu finden. Doch in erster Linie sind sie eine gute Möglichkeit für Absolventen, erste Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen. Doch wer einen nachhaltigen Eindruck bei den rekrutierenden Firmen machen möchte, sollte einige Punkte beachten und nicht unvorbereitet auf die Jobmesse gehen.

Der erste Eindruck entscheidet

Der äußere Eindruck ist auf solchen Messen sehr entscheidend. Business Kleidung ist auf solchen Messen Pflicht. Am besten besucht man schon einmal vor Abschluss seines Studiums eine Jobmesse. So kann man sich in Ruhe umsehen und testen, was bei Personalern ankommt. Am besten sollte man sich dabei an den Stil der Mitarbeiter an den Ständen anpassen, so kann man mit ihnen auf Augenhöhe kommunizieren.

Visitenkarte und Lebenslauf

Mitführen sollte man in jedem Falle einen kurzen Lebenslauf und die eigene Visitenkarte. Aber auch eine vollständige Mappe, allerdings ohne Anschreiben und Motivationsschreiben, kann sinnvoll sein. Doch da die Unternehmen auf solchen Messen mit Klarsichtmappen überschüttet werden, ist es wichtig auch die Kurzvariante (Lebenslauf und Visitenkarte) bereit zuhalten. Die Visitenkarte sollte sich dabei von den Visitenkarten Berufstätiger unterscheiden. Um einen besonders guten Eindruck zu machen, sollte auf der Karte ein Foto des Bewerbers abgebildet sein. Neben den Kontaktdaten und dem Studium kann man auch noch 2-3 Hauptargumente (wie z. B. Auslandserfahrung und Sprachkenntnisse) auf der Karte vermerken.

Vorbereitung ist Pflicht

Bevor man zur Messe fährt, sollte man sich über die ausstellenden Firmen informieren. Über Firmen, die als potentieller interessant sind, sollte man recherchieren und sich konkrete Fragen überlegen. So ist man im direkten Gespräch auf der Messe auf der sicheren Seite.




Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:
"Als Bewerber Jobmessen richtig nutzen"


Ihr Name:
 
Ihre E-Mail Adresse:
(wird nicht veröffentlicht)
 

 
Sicherheitscode
 
Wortbestätigung:
 
 
Bitte geben Sie die Buchstaben aus dem oben angezeigten Bild ein.
 


Ihr Kommentar:
 




Karriere-Journal

Immer mehr Bundesbürger sind trotz Arbeit auf staatliche Unterstützung angewiesen. Viele arbeiten Teil- oder Vollzeit, können mit ihrem Einkommen j... mehr

Arbeitnehmer, die mit ihrem Chef zufrieden sind, bleiben länger bei ihrem Arbeitgeber. Oftmals ist eine schlechte Beziehung zum Chef Ursache dafür, ... mehr

Der EU-Binnenmarkt erleichtert das Auswandern in die europäischen Nachbarländer. Besonders Facharbeiter lassen sich, wenn sie in Deutschland keinen ... mehr

Bewerbungstipps

Eine Email-Bewerbung ist fast immer eine Kurzbewerbung. Das heißt ein ansprechendes Anschreiben mit einem gut gestalteten Kurzlebenslauf reichen für... mehr

Langweilen Sie Personalentscheider nicht mit einer an herkömmlichen Normen orientierten und in gängigen Floskeln formulierten Bewerbung - was zählt... mehr