Farbenpracht: Ratgeber zum Kauf digitaler Bilderrahmen


Artikel vom 02.04.2009 | Kommentar schreiben
Digitale Bilderrahmen

Farbenpracht: Ratgeber zum Kauf digitaler Bilderrahmen


Farbenpracht: Ratgeber zum Kauf digitaler Bilderrahmen
© ANP / shutterstock.com

In immer mehr Haushalten und Büros sind digitale Bilderrahmen zu sehen. Ob ein Foto von den Kindern oder die schönsten Urlaubfotos, alle paar Sekunden erscheint ein neues Foto und versüßt einem den Alltag. Um die vielen Bilder im Bilderrahmen zu genießen, lädt der Monitor digitale Fotos entweder aus einem internen Speicher oder einer Speicherkarte. Die Bildwechselrate ist beliebig einstellbar.

Die belgische Verbraucherorganisation Test-Aankoop, testete unterschiedliche digitale Bilderrahmen und kann brauchbare Qualität erst ab 150 Euro empfehlen. Zu den zählen unter anderem die Produkte von Philips wie z.B. 7FF1M4 (18 cm Bildschirmdiagonale, 199,00 Euro). Günstiger und auch zu brauchbarer Qualität, ist der digitale Bilderahmen SV710 von Kodak (18 cm, 99,00 Euro).

Vor dem Kauf sollte man sich am besten einige Fotos vom USB-Stick oder einer Speicherkarte auf einem digitalen Bilderrahmen vorführen lassen. Unbedingt auf Farben, Verzerrungen und den Fotowechsel achten.




Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:
"Farbenpracht: Ratgeber zum Kauf digitaler Bilderrahmen"


Ihr Name:
 
Ihre E-Mail Adresse:
(wird nicht veröffentlicht)
 

 
Sicherheitscode
 
Wortbestätigung:
 
 
Bitte geben Sie die Buchstaben aus dem oben angezeigten Bild ein.
 


Ihr Kommentar: