fahrradfahren abnehmen, fahrradfahren wirkung, fahrradfahren gesund


Artikel vom 09.10.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Fahrrad fahren hilft beim Abnehmen und sorgt für gute Laune



Fahrrad fahren ist der ideale Sport zum Abnehmen, verbessert Kraft und Ausdauer, schont dabei die Gelenke und verhilft ganz nebenbei auch noch zu guter Laune. Diese positiven Effekte wurden nun auch durch eine deutsche Studie untermauert, bei welcher übergewichtige Probanden im Alter von etwa 40 Jahren über einen Zeitraum von 12 Wochen regelmäßig mit dem Rad fuhren.

In der Studie wurde ein Teil der übergewichtigen Probanden veranlasst, einmal in der Woche gezielt mit dem Fahrrad zu trainieren, während sie in der Freizeit so oft Rad fahren konnten, wie sie wollten. Eine weitere Gruppe übergewichtiger Testteilnehmer erhielt lediglich eine Ernährungsberatung, blieb aber sportlich inaktiv und diente so als Kontrollgruppe.

Zum Ende der 12-wöchigen Studie, hatten zwar die Probanden aus beiden Gruppen abgenommen, aber es konnte ein eindeutiger Unterschied bezüglich der Ausdauer und der persönlichen Gemütslage festgestellt werden. Die Radfahrer, die sich zu Beginn der Studie noch über Probleme beim Treppensteigen beklagt hatten, verfügten durch das Radfahr-Training über eine eindeutig gesteigerte Ausdauer. Auch die Probanden, die zuvor unter Belastung Atemprobleme bekamen und so schnauften, konnten ihr Problem durch das regelmäßige Radfahren beseitigen. Darüber hinaus gaben 85 Prozent der Radfahrer an nun wesentlich zufriedener zu sein als zuvor. In der Kontrollgruppe hingegen waren immer noch 30 Prozent eher schlecht gelaunt und unzufrieden.





Face Former   Addy Plus   Regaine Frauen   Regaine Männer   Entoxin Set   Enzym Lefax   Bepanthen Wund-und   Bedan Lotion   Manuia Tabletten   Magnesium Diasporal   Neurapas Balance   Neurodoron Tabletten   Meditonsin Lösung   Memobel Kapseln   Nutrof Omega   Unizink 50   Solunat Nr.   Solidago comp.   Orthomol Arthro   Orthomol Fertil  
Gesundheits-Journal

Wie aus heiterem Himmel sind einige Menschen plötzlich nicht mehr in der Lage, Entscheidungen zu treffen und dementsprechend eigenständig zu reagier... mehr

Hodenkrebs ist eine der am seltensten auftretenden Krebserkrankungen. Die meisten Fälle treten im Alter von 25 und 45 Jahren auf. Als Hauptrisikofakt... mehr

Kleine Kinder lernen, indem sie ihre Eltern zum Vorbild nehmen und so deren Verhalten nachahmen. Jungen richten sich typischerweise mehr nach ihrem Va... mehr

Medizin - News

Einige Honigsorten erzielen bei der Behandlung von Infektionen und Wunden bessere Erfolge als Antibiotika. Zu diesem Ergebnis kamen nun Forscher der U... mehr

Neuesten Nachforschungen zufolge führen negative Erfahrungen in der Kindheit zu einer Schwächung des Immunsystems und begünstigen die Entstehung ch... mehr

Bei Frauen, die sich mit HI-Viren infiziert haben, bricht die Aids-Erkrankung früher aus als bei infizierten Männern. Zu diesem Schluss kamen jetzt ... mehr

Zum ersten Mal ist es Forschern gelungen, Spermienzellen aus embryonalen Stammzellen zu züchten. Ursprünglich hatten sich die Forscher der Newcastle... mehr

Neuen Erkenntnissen zufolge treten Erektionsstörungen häufig in Zusammenhang mit Symptomen der Schlafapnoe auf. So konnten Wissenschaftler nun durch... mehr

Den Ergebnissen einer deutschen Studie zufolge scheint der Geruch von Angstschweiß das Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern. So konnten Wissensch... mehr

Anscheinend hat die Kalorienaufnahme der Mutter vor der Empfängnis einen Einfluss auf das Geschlecht des Ungeborenen. Eine britische Studie mit 740 s... mehr

Immer noch empfehlen Ärzte Patienten mit Rückenschmerzen, sich zu schonen. Dabei belegen Studien, dass eine Behandlung ohne Bewegung wenig effektiv ... mehr

Immer wieder hört man von Teenagern, die so viel Alkohol trinken, dass sie eine Alkoholvergiftung erleiden und im schlimmsten Fall aufgrund dieser so... mehr

Hodenkrebs ist eine der am seltensten auftretenden Krebserkrankungen. Die meisten Fälle treten im Alter von 25 und 45 Jahren auf. Als Hauptrisikofakt... mehr