Frauen haben den besseren Geruchssinn


Artikel vom 14.04.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Frauen haben den besseren Geruchssinn


Eine aktuelle Studie des amerikanischen Monell Chemical Senses Center ergab, dass das weibliche Geschlecht in puncto Geruchssinn besser abschneidet als ihr männlicher Gegenpart.

Zunächst ließen die Forscher die Testpersonen an Fläschchen riechen, die mit weiblichem und männlichem Schweiß gefüllt waren. Im Anschluss sollten die Probanden gleichzeitig an den mit Schweiß gefüllten Fläschchen sowie an 32 angenehmen Duftstoffen riechen. Die Frauen nahmen in 30 von 32 Fällen den männlichen Schweißgeruch auch unter Einwirkung der angenehmen Duftstoffe wahr, auch von Parfum und Deodorant ließen sie sich nicht beirren. Die Männer schnitten wesentlich schlechter ab, sie ließen sich in 13 Fällen von den angenehmen Geruchsstoffen ablenken und erkannten den unterschwelligen Schweißgeruch gar nicht mehr.

Die Forscher vermuten, dass die Frauen sich auch bei ihrer Partnerwahl verstärkt auf ihre feinere Nase verlassen. So wählen diese häufig einen Mann, dessen Geruch sich stark von ihrem eigenen abhebt.





Autan Protection   Entoxin Set   Enzym Lefax   Hallufix Fussschiene   Bepanthen Wund-und   Bedan Lotion   Dermaplant Salbe   Deumavan Salbe   Esprico Kaukapseln   selen-loges 200   selenase 200   Regaine Frauen   Regaine Männer   Gelomyrtol Forte   Gelomyrtol Forte   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   Sinupret forte   Sinupret forte   inneov Anti-Age  
Gesundheits-Journal

Da das menschliche Nervensystem bis in die obersten Hautschichten reicht, zeigen sich psychische Spannungen bzw. Probleme sehr schnell auf der Haut. N... mehr

Um den Körper von Schlacken und Giftstoffen zu befreien, empfiehlt es sich besonders nach dem Winter eine Fastenkur durchzuführen. Fastenkuren bring... mehr

Eine Liebe ohne Eifersucht gibt es denn wer ernsthaft liebt, hat auch automatisch eine gewisse Angst, von dem Partner verlassen nicht, zu werden. Laut... mehr

Medizin - News

Wer häufig duscht, badet und schwimmen geht, läuft Gefahr, seiner Haut einen dauerhaften Schaden zuzufügen. Der übermäßige Kontakt mit Wasser f... mehr

Zeugungsunfähigkeit beruht in erster Linie auf der Tatsache, dass die Spermienzellen der betroffenen Männer nicht über die ausreichende Schnelligke... mehr

Bisher wurde angenommen, dass die Stimmungsschwankungen, unter denen manche Mütter nach der Geburt eines Kindes leiden, auf den hormonellen Umstellun... mehr

Sich mit anderen Menschen über verschiedene Bereiche des Lebens auszutauschen, bringt nicht nur ein befreiendes Gefühl, sondern kann sich auch posit... mehr

Neue Zahlen belegen, dass nur jeder zehnte Heuschnupfen-Geplagte eine angemessene Behandlung erhält. Dabei ist es nicht ungefährlich eine Pollenalle... mehr

Geschmacksverstärker sind in vielen Lebensmitteln zu finden, besonders häufig werden diese bei der Herstellung von Chips, Fertigprodukten und Gewür... mehr

Das künstliche Hormon Tibolon wurde bisher vielen Frauen in den Wechseljahren verschrieben um hormonell bedingte Beschwerden, wie Hitzewallungen und ... mehr

Ägyptische Forscher konnten durch Experimente mit speziell gezüchteten Mäusen nun den positiven Effekt von Omega-3-Fettsäuren auf Krebsgeschwüre ... mehr

Eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS genannt, äußert sich durch eine verminderte Aufmerksamkeit und eine besondere Impul... mehr

Aufgrund von übersteigerten Ängsten sind viele Menschen in ihrem alltäglichen Leben massiv eingeschränkt. Neben Depressionen sind Angststörungen ... mehr