Hexenschuss – Ursachen, Symptome und Erste-Hilfe-Tipps


Artikel vom 04.05.2011 | Kommentar schreiben
Journal

Hexenschuss – Ursachen, Symptome und Erste-Hilfe-Tipps



Ein Hexenschuss kommt unerwartet und äußert sich meistens durch einen starken Schmerz in bestimmten Bereichen des Rückens. Diese ziehenden und stechenden Schmerzen werden durch Verspannungen in der Muskulatur ausgelöst und führen dazu, dass bestimmte Bewegungsabläufe nicht mehr ausgeführt werden können. Begünstigende Faktoren für solche Schmerzen sind zum Beispiel Stress, Übermüdung, Alkohol oder Unterkühlung.

In akuten Fällen kann man verschiedene Tipps befolgen um die Schmerzen so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Wärme und Massagen sind bei der Behandlung eines Hexenschusses die besten Möglichkeiten, um für eine Entspannung der Muskulatur zu sorgen. Außerdem muss man sich von Stress und psychischen Belastungen befreien. Zur Vorbeugung und auch zur Behandlung eines Hexenschusses ist Bewegung unumgänglich. Eine gut trainierte Rückenmuskulatur wird wesentlich seltener vom plötzlichen Schmerz befallen. Bei zu starken und langanhaltenden Schmerzen sollte ein Orthopäde oder Physiotherapeut aufgesucht werden.

Wer berufsbedingt viel sitzt, der sollte regelmäßig “Sitzpausen” einlegen und Entspannungsübungen für den Rücken machen. Zum Ausgleich sollte man in seiner Freizeit viel Sport treiben und darauf achten, dass man dabei die Rückenmuskulatur ausreichend trainiert.


» Weitere Artikel aus der Rubrik Journal

» Ketchup
» Salat gesund
» Hungerkur
» Krebsrisiko Tee
» Erdbeeren



hepa-loges S   Hemolax 5mg   Excipial U   Excipial Protect   Entoxin Set   Enzym Lefax   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   Sagella med   Salvysat plus   Accu-Chek Aviva   Accu-chek Compact   Symbioflor 1   Symbiolact Comp   Tonsipret Tabletten   Toxi Loges   Omega IQ   Omniflora N   Meditonsin Lösung   Memobel Kapseln  
Gesundheits-Journal

Ein gut trainierter und straffer Bauch sieht nicht nur gut aus, sondern wirkt sich auch positiv auf die Rückengesundheit aus. Gegen Rückenschmerzen... mehr

Mobbing wirkt sich nicht nur negativ auf Geist und Psyche aus, sondern schadet außerdem der Figur. Einer in den USA durchgeführten Studie zufolge, w... mehr

Bei dem einen fängt es erst im Rentenalter an, bei dem anderen schon in jungen Jahren und nur wenige bleiben gänzlich vom Haarausfall verschont. Jed... mehr

Medizin - News

Von Neurodermitis sind etwa 3 Millionen Menschen in Deutschland betroffen. Entgegen kursierender Mythen ist die Krankheit weder ansteckend, noch wird ... mehr

In vielen Schlafzimmern kehrt nachts keine Ruhe ein. Für Partnerschaften wird es häufig zur großen Belastungsprobe, wenn einer anfängt zu schnarch... mehr

Kontaktallergien treten häufig unerwartet und mit ungewisser Ursache auf. Wie fast alles um uns herum, ist auch unsere Kleidung ein möglicher Allerg... mehr

Um beim Grillen ein gesundes Resultat zu erhalten, sollte zunächst auf sauberes Arbeiten geachtet werden, auch, wenn das Kochen im Freien zu Unachtsa... mehr

Nicht immer ist ein Bandscheibenvorfall mit einem merklichen "Knacks" im Rücken verbunden. Häufig sind ganz andere Symptome als erste Anzeichen zu b... mehr

Viele Menschen lieben scharfes Essen. Den meisten kann es dabei gar nicht scharf genug sein. Doch oft rächt es sich früher oder später, wenn man si... mehr

Husten ist als Erkältungssymptom bekannt und relativ gut behandelbar. Doch er sollte unter Beobachtung stehen, wenn er länge Zeit andauert oder imme... mehr

Für die einen ist es Geschmackssache, für die anderen ist es eine grundsätzliche Ernährungsfrage, was sie sich unter die Wurst schmieren: Butter o... mehr

Ob bei strahlendem Sonnenschein oder Nieselregen, verschanzen wir uns nach der Arbeit gerne in unseren vier Wänden. Dabei ist es doch so schön, sich... mehr

Es sollte selbstverständlich sein, dass man das Auto nach Alkoholkonsum stehen lässt. Für viele ist es das auch. Dennoch existiert ein weitgehend u... mehr