Leichtgläubigkeit: Medikamente oft ohne Rücksicht auf Risiken verschrieben


Artikel vom 28.06.2011 | Kommentar schreiben
Journal

Leichtgläubigkeit: Medikamente oft ohne Rücksicht auf Risiken verschrieben



Die Behauptung ist, dass Ärzte Medikamente verschreiben, die zahlreiche Nebenwirkungen haben könnten, und das, obwohl es Alternativen gäbe. Als Risikogruppen gelten neben Alkoholabhängigen und Demenzkranken auch Frauen, die eine Pille zur Verhütung einnehmen.

Neuroleptika werden immer öfter verschrieben, auch in Bereichen, in denen es eigentlich nicht unbedingt nötig wäre und wo andere Behandlungsmethoden angebrachter und effektiver wären.

Gegenstimmen verteidigen Ärzte und sprechen ihnen großes Verantwortungsbewusstsein zu. Es sei nicht festzustellen, dass Demenzkranke öfter als nötig mit Neuroleptika ruhiggestellt würden. Auch werde darauf geachtet, dass Frauen die zu ihrem Gesundheitszustand passende Pille verschrieben wird.

Dennoch ist die Nähe von Praxen und Krankenhäusern zur Pharmaindustrie auffällig. Sie lassen sich in Schulungen über neue Produkte auf dem Markt informieren. Ob es während solcher Schulungen auch um mögliche höhere Risiken geht, ist ungewiss. Doch diese Nähe zur Pharmaindustrie ist beängstigend und lässt eine möglicherweise unangemessene Patientenversorgung befürchten.


» Weitere Artikel aus der Rubrik Journal

» Ketchup
» Augenlasern
» tipps gegen Rheuma
» hilfe bei erkältung
» Mundgeruch



Lefax Kautabletten   Legalon forte   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   Glucosamin 500   Glucosamin Chondroitin   Luvos Heilerde   Lunette Menstruationskappe   Biochemie Pflüger   Biochemie Pflüger   Ket Schuppen   Keltican N   Meditonsin Lösung   Memobel Kapseln   Diclofenac Ratiopharm   KaRazym Filmtabletten   aminoplus immun   amino-loges Tabletten   Entoxin Set   Enzym Lefax  
Gesundheits-Journal

Wer unter Stress leidet, riskiert mitunter einen Hörsturz. Dabei handelt es sich um starke Durchblutungsstörungen im Innenohr, die eine vorübergehe... mehr

Chilischoten gegen Schmerzen? Die verursachen doch allenfalls Schmerzen beim Essen, denken Sie jetzt. Aber die Schmerzmedizin hat die kleine Schote f... mehr

Neben dem Gang auf die Waage zur Messung unseres Körpergewichts legen wir uns ein weiteres Übel zu: Die Körperfettwaage. Diese kann nämlich im Ide... mehr

Medizin - News

Wenn bei der Verwendung von Deo die folgenden Tipps beherzigt werden, kann Deo besser wirken und muss nicht in großen Mengen eingesetzt werden, damit... mehr

Die milderen Temperaturen locken viele wieder häufiger ins Freie. Ein schöner Spaziergang durch den Wald bei Sonnenschein. Was kann es im Sommer Sch... mehr

Eine Langzeitstudie mit etwa 50.000 Männern belegt den Einfluss einer täglichen Tasse Kaffee auf die Reduktion von Prostatakrebs-Fällen. Das Ergebn... mehr

Wer dauerhaft kalte Hände oder Füße hat, sollte einen Arzt zu Rate ziehen. Oftmals stecken nämlich ernsthafte Krankheiten dahinter. Bei einem D... mehr

Studien der University of Utah haben belegt, dass Mütter von Zwillingen eine höhere Lebenserwartung haben. Das liegt daran, dass gesunde Frauen eher... mehr

Beim Putzen greifen viele zu Desinfektionsmitteln. Doch wieviel Desinfektion an welchen Stellen in der Wohnung ist überhaupt notwendig? Neueste Unter... mehr

Muss ein Kind ins Krankenhaus, dann ist die Sorge der Eltern groß. Eine häufig gestellte Frage ist in diesem Fall ist: Soll die Mutter oder der Vate... mehr

Nicht nur berufliche Fernfahrer sind eine Gefahrengruppe des Sekundenschlafs. Wer länger als zwei Stunden oder 200 Kilometer ohne Pause fährt riskie... mehr

Die Pubertät bedeutet für viele Kinder einen starken Entwicklungsschub. Der eigenen Körper veränderst sich stark und auch die Psyche macht große ... mehr

Das Süßungsmittel Xylitol wird aus Gemüse, Obst oder aus der Rinde einiger Holzarten gewonnen. Studien belegen eine Kariesreduktion um 85 Prozent b... mehr