Magnesium: Wer braucht den Zusatz wirklich?


Artikel vom 22.06.2011 | Kommentar schreiben
Journal

Magnesium: Wer braucht den Zusatz wirklich?


Magnesium: Wer braucht den Zusatz wirklich?
© Diego Cervo / shutterstock.com

Magnesium zur Nahrungsergänzung gibt es in vielen verschiedenen Formen und Qualitätsstufen: In Kapselform, als Pulver, als Tabletten oder Brausetabletten, im Discounter, der Drogerie oder in der Apotheke. Doch braucht mein Körper die Ergänzung überhaupt?

Allgemein ist über Magnesium zu sagen, dass es an über 300 Stoffwechselprozessen beteiligt ist und die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven stabilisiert. Ein Zeichen für Magnesiummangel sind neben Wadenkrämpfen, Kopfschmerzen, nervöser Unruhe auch eine träge Verdauung. Folgen eines länger andauernden Mangels können sogar Herzrhythmusstörungen oder die Verstärkung von Depressionen sein. Magnesium ist von daher lebensnotwendig.

Bei Krankheiten, aber auch bei extremer körperlicher Belastung sollte zusätzlich zur Nahrung Magnesium eingenommen werden. Wer viel schwitzt, muss den Mineralienverlust sowieso ausgleichen. Bei Freizeitsport ist ein Ausgleich jedoch meist nicht nötig. Vor allem, wenn die tägliche Nahrung ungeschälten Reis, Vollkorngetreide und -nudeln, Sonnenblumenkerne, Sesam oder auch Zartbitterschokolade enthält.

Trotzdem sollte man beispielsweise als Sportanfänger auf die Signale des Körpers achten, um Mangelerscheinungen schnell beheben zu können.


» Weitere Artikel aus der Rubrik Journal

» Augenlasern
» Lippenherpes
» Salat gesund
» fruchtzucker
» Wellnessgetränke



Manuia Tabletten   Magnesium Diasporal   Agnucaston Filmtabletten   Agnolyt Kapseln   Neurapas Balance   Neurodoron Tabletten   Esprico Kaukapseln   Sinupret forte   Sinupret forte   Umckaloabo Lösung   Umckaloabo Lösung   Weleda Calendula-Babycreme   Weleda Granatapfel   Bryophyllum 50%   Bremsen-Frei vet.   Autan Protection   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   Dermaplant Salbe   Deumavan Salbe  
Gesundheits-Journal

Chilischoten gegen Schmerzen? Die verursachen doch allenfalls Schmerzen beim Essen, denken Sie jetzt. Aber die Schmerzmedizin hat die kleine Schote f... mehr

Neben dem Gang auf die Waage zur Messung unseres Körpergewichts legen wir uns ein weiteres Übel zu: Die Körperfettwaage. Diese kann nämlich im Ide... mehr

Wenn bei der Verwendung von Deo die folgenden Tipps beherzigt werden, kann Deo besser wirken und muss nicht in großen Mengen eingesetzt werden, damit... mehr

Medizin - News

Die milderen Temperaturen locken viele wieder häufiger ins Freie. Ein schöner Spaziergang durch den Wald bei Sonnenschein. Was kann es im Sommer Sch... mehr

Eine Langzeitstudie mit etwa 50.000 Männern belegt den Einfluss einer täglichen Tasse Kaffee auf die Reduktion von Prostatakrebs-Fällen. Das Ergebn... mehr

Wer dauerhaft kalte Hände oder Füße hat, sollte einen Arzt zu Rate ziehen. Oftmals stecken nämlich ernsthafte Krankheiten dahinter. Bei einem D... mehr

Studien der University of Utah haben belegt, dass Mütter von Zwillingen eine höhere Lebenserwartung haben. Das liegt daran, dass gesunde Frauen eher... mehr

Beim Putzen greifen viele zu Desinfektionsmitteln. Doch wieviel Desinfektion an welchen Stellen in der Wohnung ist überhaupt notwendig? Neueste Unter... mehr

Muss ein Kind ins Krankenhaus, dann ist die Sorge der Eltern groß. Eine häufig gestellte Frage ist in diesem Fall ist: Soll die Mutter oder der Vate... mehr

Nicht nur berufliche Fernfahrer sind eine Gefahrengruppe des Sekundenschlafs. Wer länger als zwei Stunden oder 200 Kilometer ohne Pause fährt riskie... mehr

Die Pubertät bedeutet für viele Kinder einen starken Entwicklungsschub. Der eigenen Körper veränderst sich stark und auch die Psyche macht große ... mehr

Das Süßungsmittel Xylitol wird aus Gemüse, Obst oder aus der Rinde einiger Holzarten gewonnen. Studien belegen eine Kariesreduktion um 85 Prozent b... mehr

Ein Hexenschuss kommt unerwartet und äußert sich meistens durch einen starken Schmerz in bestimmten Bereichen des Rückens. Diese ziehenden und stec... mehr