müdigkeit bekämpfen, müdigkeit ursachen, müdigkeit ernährung, erschöpfung ernährung


Artikel vom 14.04.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Müdigkeit und Erschöpfung durch richtige Ernährung entgegenwirken


Jeder kennt das Gefühl von Müdigkeit und Erschöpfung. Besonders schlimm ist es jedoch, wenn diese Empfindungen zum Dauerzustand werden und somit als unerträglich empfunden werden. Aber man kann etwas tun, um zu neuer Energie zu gelangen. Die richtige Ernährung spielt hierbei eine maßgebende Rolle, denn wie sagt man so schön:“Man ist, was man isst!”

Häufige Naschereien stellen für die Bauchspeicheldrüse eine Überforderung dar. Der Stoffwechsel kommt hingegen in Schwung, wenn man seinem Körper an zwei bis drei Stunden am Tag reichlich Flüssigkeit in Form von Wasser, Tee oder Saftschorle zufügt.

Auch eine eiweißreiche Ernährung ist sehr empfehlenswert, um zu mehr geistiger und körperlicher Kraft zu gelangen. Die im Eiweiß enthaltenen Proteine fördern den Muskelaufbau und sorgen für den Sauerstofftransport im Blut.

Fett darf in der Ernährung auch nicht fehlen, da dieses der Energielieferant Nummer eins ist. Jedoch sollte man darauf achten, Produkte zu verwenden, die über positive Fettsäuren verfügen. Dazu zählen beispielsweise Oliven- und Rapsöl, Nüsse, Avocados und Fisch.





Diclofenac Ratiopharm   Ket Schuppen   Keltican N   Tuim Urofemin   Unizink 50   Dermaplant Salbe   Deumavan Salbe   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   fuculacca Ampullen   Dulcolax Dragees   Dulcolax Dragees   Tiroler Wurzelextrakt   Gelomyrtol Forte   Gelomyrtol Forte   Entoxin Set   Enzym Lefax   Ntb Kraeuterretten   Wick Medinait   Widmer Remederm  
Gesundheits-Journal

Eigenmächtige Therapieabbrüche sowie die Nicht-Befolgung von ärztlichen Ratschlägen führen neben persönlichen Beeinträchtigungen im Krankheitsv... mehr

Die vorzeitige Ejakulation des Mannes kann die Freude am Liebesakt stark beeinträchtigen. Das Problem einiger Männer, bereits nach wenigen Sekunden ... mehr

Eine aktuelle Studie des amerikanischen Monell Chemical Senses Center ergab, dass das weibliche Geschlecht in puncto Geruchssinn besser abschneidet al... mehr

Medizin - News

Häufig ist die Rede von sehr erfolgsversprechenden Diäten, in kürzester Zeit sollen bis zu 10 kg verschwinden. Allzu gerne möchte man an den propa... mehr

Da das menschliche Nervensystem bis in die obersten Hautschichten reicht, zeigen sich psychische Spannungen bzw. Probleme sehr schnell auf der Haut. N... mehr

Um den Körper von Schlacken und Giftstoffen zu befreien, empfiehlt es sich besonders nach dem Winter eine Fastenkur durchzuführen. Fastenkuren bring... mehr

Eine Liebe ohne Eifersucht gibt es denn wer ernsthaft liebt, hat auch automatisch eine gewisse Angst, von dem Partner verlassen nicht, zu werden. Laut... mehr

Wer häufig duscht, badet und schwimmen geht, läuft Gefahr, seiner Haut einen dauerhaften Schaden zuzufügen. Der übermäßige Kontakt mit Wasser f... mehr

Zeugungsunfähigkeit beruht in erster Linie auf der Tatsache, dass die Spermienzellen der betroffenen Männer nicht über die ausreichende Schnelligke... mehr

Bisher wurde angenommen, dass die Stimmungsschwankungen, unter denen manche Mütter nach der Geburt eines Kindes leiden, auf den hormonellen Umstellun... mehr

Sich mit anderen Menschen über verschiedene Bereiche des Lebens auszutauschen, bringt nicht nur ein befreiendes Gefühl, sondern kann sich auch posit... mehr

Neue Zahlen belegen, dass nur jeder zehnte Heuschnupfen-Geplagte eine angemessene Behandlung erhält. Dabei ist es nicht ungefährlich eine Pollenalle... mehr

Geschmacksverstärker sind in vielen Lebensmitteln zu finden, besonders häufig werden diese bei der Herstellung von Chips, Fertigprodukten und Gewür... mehr