Ohrenreinigung: Auf Hilfsmittel lieber verzichten


Artikel vom 25.02.2011 | Kommentar schreiben
Journal

Ohrenreinigung: Auf Hilfsmittel lieber verzichten



Zu viel davon wirkt unhygienisch und manchmal setzt er das Ohr so zu, dass richtiges Hören nicht mehr möglich ist: der Ohrenschmalz. Zu guter Letzt hilft oft nur noch der Gang zum Hals-Nasen-Ohrenarzt. Zahlreiche Hilfsmittel versprechen hier Abhilfe zu schaffen, allen voran das Wattestäbchen. Doch was ist von diesen Hilfsmitteln zu halten?

Nicht viel, denn unsere Ohren sind durchaus in der Lage sich selbst zu reinigen. Etwas Wasser unter der Dusche ist in den meisten Fällen vollkommen ausreichend. Um die Ohren anschließend von innen zu trocknen, genügt ein Kosmetiktuch. So geht man sicher, dass Trommelfell und Gehörgang nicht zu Schaden kommen, wie es bei der Verwendung von mechanischen Hilfsmitteln wie Wattestäbchen oder Metallschlaufen der Fall sein kann.

Auch vom Gebrauch von Ohrenspray und Ohrenkerzen ist Vorsicht geboten. Letztere bergen die Gefahr durch herabtropfendes Wachs Verbrennungen hervorzurufen, während sich der Effekt von Ohrensprays in Grenzen hält und mitunter Reizungen im Innenohr auslösen kann.

Auch im Ohr kann’s aufgrund von trockener Haut mal jucken. In diesem Fall helfen ein paar Tropfen Oliven- oder Sonnenblumenöl, die den Juckreiz lindern. Durch das Öl besteht kein Risiko, denn es verstopf den Gehörgang nicht und wird beim nächsten Waschgang ganz einfach entfernt.


» Weitere Artikel aus der Rubrik Journal

» Augenlasern
» Lippenherpes
» hilfe bei Migräne
» tipps gegen Rheuma
» Eier verzehr



Ohrenkerze Cleanear   Regaine Frauen   Regaine Männer   Entoxin Set   Enzym Lefax   Nr.10 Natrium   inneov Anti-Age   inneov Haarfülle   GU Schüssler   Unizink 50   galacordin forte   Autan Protection   Tebonin intens   Tebonin Konzent   elmex gelee   Ell Cranell   Linola Milch   Linola Fett   Bepanthen Wund-und   Bedan Lotion  
Gesundheits-Journal

Es gibt diese große Ungerechtigkeit im Leben: die einen können essen, was sie wollen ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen, die anderen werden schon be... mehr

Dass beim Übergewicht vieler Kinder auch die Eltern eine Rolle spielen, kann nun nicht mehr abgestritten werden. Studien haben herausgefunden, dass d... mehr

Etwa 85 Prozent der Weltbevölkerung sind mit dem Herpes-Virus infiziert. Das häufigste Auftreten ist der Lippenherpes. Bei 30 Prozent der Infizierte... mehr

Medizin - News

Viele Eltern sind mit den immer neuen Angeboten der Kitas überfordert: braucht mein Kind wirklich Chinesisch-Unterricht oder lieber einen Selbstverte... mehr

"Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage..." - Diesen Satz kennen wir alle, nur befolgen wir ihn in den meisten Fällen nicht.Bes... mehr

Nicht selten wird der erste Zahnarztbesuch für so manches Kind zu einer traumatischen Erfahrung. Dies ist nur ein Grund für die spätere Angst vorm ... mehr

Die Liste der Zusatzstoffe bei vielen Fertigprodukten ist oft lang und für den Verbraucher undurchschaubar. Das wirkt nicht nur ein bisschen unheimli... mehr

Eigentlich werden sie dazu hergestellt dem Menschen zu helfen: Arzneimittel. Wie sich nun allerdings herausstellte, sind die sogenannten Biopharmaka a... mehr

Eine Bleaching-Behandlung beim Zahnarzt ist oft teuer, mit der Selbstbehandlung Zuhause sieht es meist auch nicht besser aus. Wie praktisch es doch w... mehr

Die nun in Deutschland auf Blue Ray und DVD erschienene und für den Oscar nominierte Dokumentation „Food, Inc.-Was essen wir wirklich?“ zeigt w... mehr

Normalerweise genügt im Notfall der Anruf bei Feuerwehr und Notdienst unter der allseits bekannten Nummer 112. Was aber, wenn man stürzt, niemand in... mehr

Für die Verbraucher ist es nicht immer einfach zuerkennen, woher ihr geliebtes Frühstücksei stammt. Wie wurde das Huhn gehalten und wann wurde das ... mehr

Kinderschokolade fördert angeblich das Wachstum und der Joghurtdrink hilft beim Abnehmen – diese und andere Werbeslogans sieht man häufig. Viele V... mehr