richtig atmen, richtige atmung, stress reduzieren, anti-stress tipps, tippes gegen stress


Artikel vom 05.05.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Anti-Stress-Therapie : Richtig atmen kann entspannen


Anti-Stress-Therapie : Richtig atmen kann entspannen
© Yuri Arcurs / shutterstock.com

Für Menschen, die an übermäßigem Stress oder Erschöpfungszuständen leiden, ist eine Atemtherapie sehr empfehlenswert. Der Grund hierfür ist, dass die Art, wie man atmet, einen direkten Einfluss auf unser seelisches und körperliches Wohlbefinden hat. Diese Tatsache konnte bereits durch mehrere Studien belegt werden.

Das Ziel einer Atemtherapie ist es, einen gleichmäßigen Rhythmus beim Ein- und Ausatmen zu entwickeln und folglich eine ruhigere Atmung herbeizuführen. Atemtherapeuten sehen an der Atmung eines Menschen sofort, ob dieser unter Stress oder psychischen Blockaden leidet. So deutet etwa ein stetig längeres Aus- als Einatmen bereits auf vorhandene Belastungen hin. Im Allgemeinen empfehlen die Therapeuten stets, tief in den Bauch hinein zu atmen.

Ist man besonders gestresst, können bereits kurze, gezielte Atemübungen zu mehr innerer Ruhe verhelfen. Es gibt verschiedene Methoden solche Übungen auszuführen, eine davon gestaltet sich beispielsweise folgendermaßen: Man setzt sich auf einen Stuhl, schließt für etwa 30 Sekunden die Augen, stellt sich gedanklich ein U vor und atmet dabei tief ein und aus. Durch eine solche Übung kann eine ruhigere Atmung und folglich ein Gefühl innerer Entspannung erzielt werden.





Angocin Anti-infekt   Anaesthesin Salbe   Ntb Kraeuterretten   Tiroler Wurzelextrakt   Stevia Tabs   Stoppi Entwöhungs-Sauger   Tromcardin Complex   Traumaplant Salbe   Regaine Frauen   Regaine Männer   Esprico Kaukapseln   Thomapyrin Tabletten   Thomapyrin Classic   hepa-loges S   Hemolax 5mg   Aponorm Blutdruckmessgeraet   apimanu Diabgymna   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   galacordin forte  
Gesundheits-Journal

Etwa 15 Prozent der deutschen Bürger machen mindestens einmal eine depressive Phase in ihrem Leben durch, Frauen sind dabei häufiger betroffen als M... mehr

Nicht nur schöne Hände sind die ganz persönliche Visitenkarte. Auch die Füße gehören nicht vernachlässigt - denn Schönheit fängt ganz unten a... mehr

Laut einer Meldung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) ist die Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen regional abhängig. Die Auswe... mehr

Medizin - News

Mediziner der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) warnen vor dem übermäßigen Verzehr salzreicher Nahrungsmittel, da diese häufig zu ... mehr

Eine Schwangerschaft ist eine große Belastung für den ganzen Körper. Veränderungen zeigen sich von Kopf bis Fuß und stellen somit auch eine Herau... mehr

Amerikanische Forscher fanden nun heraus, dass Gefängnisinsassen besonders häufig an Bluthochdruck (Hypertonie) erkranken. Da Hypertonie in den meis... mehr

Dass Lachen der Seele gut tut ist keine neue Erkenntnis. Eine neue Studie des kalifornischen Mediziners Dr. Lee Berk brachte aber nun zum Vorschein, d... mehr

Wer abnehmen möchte, versucht fettige Lebensmittel zu vermeiden. Fett wird oft als ungesund dargestellt. Doch das stimmt nicht ganz. Fett ist zwar de... mehr

Arteriosklerose, auch Arterienverkalkung genannt, ist eine Verengung und Verhärtung von Arterien durch Ablagerungen an den Innenwänden. Arterioskler... mehr

Die Hausstauballergie wird nicht durch den Staub ausgelöst, sondern durch die Hausstaubmilbe. Dabei besteht eine Überempfindlichkeit gegen die eiwei... mehr

Akne entsteht auf Grund der hormonellen Umstellung in der Pubertät. Besonders anfällig sind Hautpartien mit vielen großen Talgdrüsen mit kleinen H... mehr

Um schnell abzunehmen greifen viele zu den Schlankheitsmitteln. Die meisten haben nur das Ziel, schnell abzunehmen und lassen die Gefahren, die manche... mehr

Arthrose kann in jedem Alter auftreten, aber wie es die Natur will, mit zunehmendem Alter leidet man häufiger an der Krankheit. Arthrose entsteht be... mehr