Graffiti – Ob und wann man als Mieter zahlen muss


Artikel vom 11.02.2011 | 1 Kommentar
Mietrecht

Graffiti – Ob und wann man als Mieter zahlen muss


Auch wenn es in manchen Fällen wirklich kunstvolle Gemälde sind, haben Graffitis auf Hauswänden nichts zu suchen. Der Hausbesitzer ist ebenso wie seine Mieter meistens nicht sehr erfreut über die vermeintliche Verschönerung seines Hauses.

Aber spätestens, wenn es um die oft sehr kostspielige Entfernung der Schmierereien geht, sind sich Mieter und Vermieter nicht mehr einig. Der Vermieter würde den Schaden in der Regel gerne als “Gebäudereinigung” auf die Mieterschaft mit umlegen. Ob dies allerdings rechtens ist, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Meinung, dass die Beseitigung von unliebsamen Wandmalereien eher als “Instandhaltungsmaßnahme” gilt, ist hingegen weiter verbreitet. In diesem Fall muss der Mieter nicht zahlen.

Eine einheitliche Handhabung des Problems gibt es in Deutschland momentan nicht. Von daher wird im Einzelfall entschieden, ob die Reinigung der Hauswand eher einer Gebäudereinigung oder einer Instandhaltungsmaßnahme entspricht.



1 Kommentar für “Graffiti – Ob und wann man als Mieter zahlen muss”


  1. sonnengelb schrieb:

    Mieter haben ein Grafitti (4×4 m)auf die Putzfassade in der vermieteten Wohnung gemalt. Kann ich mich als Vermieter hiergegen schützen oder muss ich dieses dulden?




Mietrecht

Die Räum- und Streupflicht für öffentliche Straßen und Plätze obliegt den Städten und Gemeinden. Das Streuen und Räumen der Gehwege, Bürgerste... mehr

Wer aufgrund eines Mangels der Mietwohnung, etwa Schimmelbefall, die Mietzahlungen kürzt oder aussetzt ohne den Vermieter darüber in Kenntnis zu set... mehr

Fällt während der Wintermonate in einer Mietwohnung die Heizung aus, können Mieter je nach Schwerefall die Miete um bis zu 100% kürzen. Dies ist z... mehr

Immobilienmarkt

Der Drang vieler Kinder, sich auszutoben und die in der Hausordnung vorgeschriebenen Ruhezeiten kollidieren oftmals miteinander. Auch wenn Kinderfreun... mehr

Darf man mitten in der Nacht baden oder duschen? Eine Vermieterin versuchte beim Landgericht Köln die wegen wiederholten nächtlichem Baden oder Dusc... mehr

Reicht es die Wohnung besenrein zu hinterlassen oder muss gar renoviert werden? Steht nichts dergleichen im Mietvertrag, so reicht es aus die Wohnung ... mehr

Da Wäsche waschen eine alltägliche Handlung ist und man innerhalb seiner Wohnung auch die Möglichkeit haben muss dieser Tätigkeit nachzugehen, dar... mehr

Bei anderen Mängeln oder Reparaturbedürftigen Dingen haben Mieter ebenfalls die Möglichkeit die Miete zu kürzen. So kann etwa eine Mietminderung v... mehr

Besonders schlimm sind jedoch jegliche gesundheitsgefährdende Faktoren. Bei einer Gesundheitsgefährdung die von einem asbesthaltigen Elektro-Nachtsp... mehr

Eine Mieterhöhung kann nicht einseitig vom Immobilienbesitzer festgelegt werden. Dieser muss vielmehr vorher das Einverständnis des Mieters einholen... mehr

Wenn man im hohen Alter noch eine fristlose Kündigung vom Vermieter erhält, weiß man oft nicht mehr ein und aus, denn für ältere Menschen ist ein... mehr

Bevor man Wohneigentum kauft oder baut, ist eine sorgfältige Planung von Nöten. Förderung bekommt oft nur der, der diese auch vorab mit einer guten... mehr

Beträgt die Kaution für eine Mietwohnung zwei bis drei Monatsmieten, kann es schon mal dazu kommen, dass man nicht über genügend Kapital verfügt,... mehr