Schimmel in der Mietwohnung, Schimmel in der wohnung, Schimmelbefall in der wohnung


Artikel vom 23.04.2010 | Kommentar schreiben
Mietrecht

Schimmel in der Mietwohnung



Besonders schlimm sind jedoch jegliche gesundheitsgefährdende Faktoren. Bei einer Gesundheitsgefährdung die von einem asbesthaltigen Elektro-Nachtspeicherofen ausgeht, hat das LG Dortmund entschieden, dass der Mieter eine Mietminderung um 50 % vornehmen darf (WM 96, 141). Und auch wer eine von Schimmel befallene Wohnung hat, muss während der Suche nach einer neuen Unterkunft nicht die volle Monatsmiete zahlen. Bei einem unangenehm muffigen Geruch in Küche, Bad, oder Schlafzimmer, hat der Mieter das Recht auf eine Mietminderung um 10 %, selbst wenn ihn selber ein gewisses Mitverschulden an den Schäden trifft (LG Hannover WM 82, 183).

Bei einem so starken Befall, der schon zu Schimmelflecken in zwei Räumen der Wohnung führt, kann der Mieter 25 % der Miete einbehalten (LG Lüdenscheid WM 2007, 16). Das LG Berlin hat sogar entschieden, dass die Miete um ganze 80 % gekürzt werden darf, wenn es dem Mieter nahezu unzumutbar ist sich in Küche, Wohn-, und Schlafzimmer aufzuhalten (GE 91, 625). Desweiteren kann laut LG Köln WM 2001, 604 allgemein die Miete um 75 % reduziert werden, wenn es sich bei der von Schimmel befallenen Immobilie um einen Neubau handelt.

Feuchtigkeit in der Mietwohnung

Doch Mieter können schon bevor der Schimmel entsteht die Miete kürzen, wenn sie feststellen, dass Feuchtigkeit in die Wohnung eindringt. Bei einem feuchten Keller gibt es zwar nur eine Mietminderung von 10 %, da der Schaden in dem Fall meist nicht so hoch ist (AG Bad Bramstedt WM 90, 71). Bei Nässe die durch das Dach in Wohnräume eindringt und die Decke und Fensterfronten durchfeuchtet kann der Mieter die Miete um 25 % (VG Berlin GE 84, 183), im Falle einer Erdgeschosswohnung, in die die Feuchtigkeit durch den Boden hochzieht und dadurch erhebliche Schäden verursacht um ganze 60 % kürzen (AG Bad Vilbel WM 96, 701).

Liegt das Feuchtigkeitsproblem an undichten Fenstern, und verursacht dies schwarze Stellen an Wänden, kann laut LG Hannover ZMR 79, 47 eine Mietminderung von 20 % vorgenommen werden. Sind die Fenster jedoch lediglich schlecht schließbar und dadurch etwas luftdurchlässig, darf der Mieter im Sommer 5 % und im Winter 10 % der Miete einbehalten (AG Münster WM 82, 254). Selbst ein defekter Briefkasten, in den Regen eindringt und so die sich darin befindende Post nass wird, kann zu einer Mietminderung von 1 % führen, so entschied das AG Mainz (WM 96, 701).





Mietrecht

Wenn man im hohen Alter noch eine fristlose Kündigung vom Vermieter erhält, weiß man oft nicht mehr ein und aus, denn für ältere Menschen ist ein... mehr

Bevor man Wohneigentum kauft oder baut, ist eine sorgfältige Planung von Nöten. Förderung bekommt oft nur der, der diese auch vorab mit einer guten... mehr

Die Kaution oder Mietkaution stellt eine Sicherheit für den Vermieter dar, für die Möglichkeit, dass der Mieter seine vertraglichen Verpflichtungen... mehr

Immobilienmarkt

In Mehrfamilienhäusern ist die Mitbenutzung des Gartens grundsätzlich nur erlaubt, wenn dies im Mietvertrag oder in der Hausordnung festgehalten wu... mehr

Die Kaution oder Mietkaution stellt eine Sicherheit für den Vermieter dar, für die Möglichkeit, dass der Mieter seine vertraglichen Verpflichtungen... mehr

Generell ist der Vermieter für Instandhaltung und Instandsetzung verantwortlich. Sogenannte Kleinreparaturen bzw. Schönheitsreparaturen, d.h. alles ... mehr

Die Erneuerung oder Instandhaltung eines Bodenbelages in einer Wohnung ist keine Schönheitsreparatur. Darunter fallen auch das Abschleifen und Versie... mehr

Sollte eine Schneeräumpflicht für Mieter bestehen, so muss dies ausdrücklich im Mietvertrag oder in der Hausordnung vereinbart werden. Ist dies ni... mehr

Möchte man seine Wohnung untervermieten, muss man sich das vom eigentlichen Vermieter erlauben lassen. In einigen Fällen gilt jedoch keine Unterverm... mehr

Kinderwagen dürfen grundsätzlich von Mietern im Treppenhaus abgestellt werden, solange dies nicht ausdrücklich in der Hausordnung untersagt wird. ... mehr

In einer Mietwohnung ist die Pflicht des Vermieters, dass er es dem Mieter ermöglicht fern zu sehen. Es ist hierbei gleichgültig ob der Vermieter de... mehr

Die Reinigung des Treppenhauses ist solange Sache des Vermieters, bis er diese Aufgabe ausdrücklich auf den Mieter überträgt. Dies kann er tun, ind... mehr

Ein Makler ist jemand der professionell Wohnungen oder Häuser an potentielle Mieter weiter vermittelt. Er übernimmt hierbei die Arbeiten des Vermie... mehr