Wenn der Vermieter zur Kasse bittet: Verjährung von Nebenkostenabrechnungen


Artikel vom 27.02.2012 | Kommentar schreiben
Mietrecht

Wenn der Vermieter zur Kasse bittet: Verjährung von Nebenkostenabrechnungen


Mal angenommen, Sie ziehen um und erhalten Jahre später eine Nebenkostenabrechnung Ihrer alten Wohnung. Da stellt sich doch zum einen die Frage, ob diese Rechnung überhaupt rechtens ist, und zum anderen, ob man den geforderten Betrag wirklich zahlen muss.

Rechtliche Grundlagen
Generell gilt eine Frist von drei Jahren, sofern die Nebenkostenrechnung nicht abgemahnt worden ist. Diese Verjährungsfrist beginnt mit dem Ende des betreffenden Kalenderjahres. Stammt die Rechnung also beispielsweise aus dem September des Jahres 2007, beginnt die Frist am 1. Januar 2008 in Kraft zu treten. Sie endet drei Jahre später am 31.12.2010. Nach Ablauf dieser Frist sind Ansprüche nicht durchzusetzen. Bekommt ein Mieter die Rechnung nicht zu Gesicht, verfällt der Anspruch des Vermieters nach zwölf Monaten. Und wichtig zu beachten; Ist eine Mahnung ausgesprochen worden, tritt die Verjährung nicht in Kraft!





Mietrecht

Da ist er der langerwartete Winter! Inklusive Frost, Eis und Schnee. Und mit ihm kommen auf Mieter einige Pflichten zu. Welche das im speziellen sind,... mehr

Immer mehr Immobilienbesitzer bringen ihre Eigentumswohnungen oder Häuser mithilfe eines Maklers auf den Markt. Das spart Zeit und ist für die Eigen... mehr

Die Mietkaution wird bei Abschluss des Mietvertrages gezahlt und stellt für den Vermieter eine finanzielle Sicherheit dar. In der Regel ist er dazu v... mehr

Immobilienmarkt

Stellt man als Mieter fest, dass Nebenkosten bezüglich der Müllentsorgung im Betriebskostenspiegel des Mieterbundes Deutschlands niedriger sind, als... mehr

Mietnomaden, sie sind der Alptraum eines jeden Vermieters. Sie ziehen ein, zahlen keine Miete und verschwinden irgendwann in einer Nacht- und Nebelakt... mehr

Das Trinkwasser, das in Deutschland generell strengen Kontrollen unterliegt, soll in Zukunft noch sorgfältiger kontrolliert werden. Ab dem 1. Novembe... mehr

Bei Umbaumaßnahmen an der Mietwohnung hängt es von der Art des Umbaus ab, ob der Mieter mitbezahlen muss oder der Vermieter allein für die Kosten a... mehr

Die Schulferien bieten für die meisten Familien die beste Gelegenheit, einen notwendigen Umzug zu organisieren. Das wissen auch die Umzugsunternehmen... mehr

Das Gesetz regelt es folgendermaßen: Makler dürfen nach Abschluss eines Mietvertrags eine Provision für die Vermittlung des Wohnraums festsetzen. J... mehr

Oft stellen sich Mieter die Frage, ob der Vermieter bei Wohnungsübergabe wohl einen Zweitschlüssel behalten darf. Das darf er nicht. Denn mit Mietve... mehr

Das perfekte Mietangebot. Günstig, in bester Lage und sofort zu beziehen. Sie müssen einfach eine Kaution überweisen und schon erhalten Sie den Sch... mehr

In der Regel gilt in Mietverträgen eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Diese ist auch grundsätzlich von jedem Mieter einzuhalten. Doch gibt es A... mehr

Sobald das Wetter schöner wird, lockt es viele Grillfreunde auf die Terrasse und das Fleisch wird auf den Grill geschmissen. Doch nicht alle teile... mehr