Dürfen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern in schwierigen Zeiten das Gehalt kürzen?


Artikel vom 23.04.2010 | Kommentar schreiben
Journal

Dürfen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern in schwierigen Zeiten das Gehalt kürzen?


Selbst in den schlimmsten Zeiten dürfen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern nicht ohne Weiteres das Gehalt kürzen. Gesetzlich sind in solchen Fällen zwar Möglichkeiten vorgesehen um die Vergütung von Arbeitnehmern zu kürzen, doch die Anforderungen an den Einzelfall sind extrem hoch.

Zum einen besteht die Möglichkeit der Änderungskündigung. In diesem Fall kündigt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer, macht aber parallel das Angebot das Arbeitsverhältnis unter anderen Bedingungen (weniger Gehalt) fortzusetzen. Nimmt der Gekündigte das Angebot nicht an, ist das Arbeitsverhältnis gekündigt. So bleibt dem Gekündigten die Alternative einer Kündigungsschutzklage. Die Beweislast, dass eine Lohnkürzung das mildeste Mittel war liegt dann beim Arbeitgeber. Laut BAG ist die Lohnkürzung das mildeste Mittel, wenn bei einer Aufrechterhaltung der bisherigen Personalkosten weitere, betrieblich nicht mehr auffangbare Verluste entstehen, die absehbar zu einer Reduzierung der Belegschaft oder sogar zu einer Schließung des Betriebs führen. Da der Arbeitgeber in den meisten Fällen von vornherein weiß, dass er dies nicht nachweisen kann, sind Änderungsverträge bezüglich einem geringeren Gehalt in der Praxis eher selten.

Anstelle dessen wählen Arbeitgeber um Personalkosten zu reduzieren lieber die Anordnung von Kurzarbeit. Das bedeutet im Grunde, dass die Belegschaft des Unternehmens über einen bestimmten Zeitraum hinweg weniger oder gar nicht arbeitet. Die Arbeitsagenturen helfen in solchen Fällen und beteiligen sich an dem Gehalt der Arbeitnehmer, indem sie bis zu 67% der Differenz zwischen dem momentanen Einkommen und dem gewöhnlichen Nettoeinkommen der Arbeitnehmer zahlen. Kranken-, Pflege-, Renten-, und Unfallversicherungsbeiträge werden wie gewöhnlich weitergezahlt.

Mitarbeiter, die neben ihrem Fixgehalt variable Vergütungsbestandteile erhalten, wie an den Unternehmensgewinn gekoppelte Boni, fallen diese in schlechten Zeiten meist von ganz alleine weg. Auch Weihnachts- und Urlaubsgelder können unter Umständen wegfallen, sofern aus dem Arbeitsvertrag erkennbar ist, dass es sich dabei um freiwillige oder widerrufliche Sonderleistungen handelt.





Karriere-Journal

Verschiedene Studien belegen, dass eine große Anzahl der deutschen Arbeitnehmer ihren Job bereits innerlich gekündigt haben. Der Grund hierfür ist ... mehr

Die meisten Arbeitsunfälle passieren im Büro. Der Grund hierfür ist, dass lauernde Gefahrenquellen häufig übersehen werden. Im Büro verstecke... mehr

Die Arbeit nimmt einen großen Teil unseres Lebens ein. Sie soll uns nicht nur ein entsprechendes Lebensniveau sichern, sondern auch die Möglichkeit ... mehr

Bewerbungstipps

Informieren Sie sich zu Anfang ausgiebig über Ihren möglichen Arbeitgeber; wenn möglich über die firmeneigene Internetseite. Achten Sie dabei nebe... mehr

So sollte ein qualifiziertes Arbeitszeugnis aussehen: Bei dem Ausscheiden aus einem Arbeitsverhältnis hat der Arbeitnehmer einen gesetzlichen Ans... mehr

Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer E-Mail-Adresse (keine Spitznamen) Firma Abteilung... mehr

I. Bewerbungsschreiben Vorlage Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer E-Mail-Adresse (kein... mehr

Die Bewerbungsmappe ist das erste, was der Personaler vom Kandidaten zu sehen bekommt. Sie sollte daher sorgfältig ausgewählt werden. Wichtig bei de... mehr

Auch wenn in Deutschland Bewerbungsfotos keine Pflicht sind, so sind sie von vielen Unternehmen erwünscht. Sie bieten dem Personalentscheider die M... mehr

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument in der Bewerbungsmappe. Personaler richten meist ihren ersten Blick auf den Lebenslauf, da aus diesem die E... mehr

Das Anschreiben stellt Ihre erste Arbeitsprobe dar und ist daher von besonderer Bedeutung für die Bewerbung. Es muss aus diesem Grund sorgfältig fo... mehr

Jobmessen bieten für Unternehmen eine gute Gelegenheit sich zu präsentieren und qualifizierten Nachwuchs zu finden. Doch in erster Linie sind sie ei... mehr

Für Unternehmen sind nicht nur die Qualifikationen und Erfahrungen der Bewerber relevant, sie achten auch sehr auf persönliche Eigenschaften. Besond... mehr