Immer jüngere Chefs - Immer mehr Veränderungen?


Artikel vom 29.07.2011 | Kommentar schreiben
Journal

Immer jüngere Chefs - Immer mehr Veränderungen?



Unsere Chefs werden immer jünger. Wurden früher nur alte Hasen eines Unternehmens zum Chef einer Abteilung oder zum Geschäftsführer ernannt, die sich vorher auf der Karriereleiter langsam nach oben gearbeitet haben, schaffen es jetzt auch junge Manager in den Chefsessel.

Verkürzte Studienzeiten sorgen dafür, dass schon Anfang bis Mitte zwanzig der erste Job in Angriff genommen wird. So ist es auch möglich, bereits mit Anfang 40 in der Chefetage zu landen. Zudem ist die Karriereleiter nicht mehr in so kleinen Schritten zu erklimmen, wie noch vor wenigen Jahrzehnten. Aufsichtsräte geben viel öfter jungen Mitarbeitern die Chance zur Führung einer Firma, wenn die Leistungen auffallend hoch sind. Die Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren sogar noch verstärken. Das liegt mitunter daran, dass immer häufiger Fachkräfte aus dem Ausland eingesetzt werden, die ihre Abschlüsse bereits deutlich früher erhalten.

Bei älteren Kollegen sorgt dieser Trend für Frustration. Die jungen Kollegen oder Vorgesetzten treiben ihnen mit internationalen und allumfassenden Erfahrungen in jungen Jahren den Schweiß auf die Stirn. Loyalität und lange Firmenzugehörigkeit, auf die die Älteren gesetzt haben, rücken in den Hintergrund, wenn engagierte und begabte Talente in jungen Jahren in die Firma kommen und sich flacheren Hierarchien stellen müssen. Abschreckend dürfte vor allem die Ansicht sein, dass Jüngere komplett andere Werte vertreten. Das ist nicht immer der Fall, sondern abhängig von Branche und Firmenstruktur. Nicht immer gibt es weit reichende Veränderungen, wenn ein junger Chef sein Amt antritt.





Karriere-Journal

Seit Jahren blühen und entfalten sich soziale Netzwerke. Sie versprechen ihren Mitgliedern interessante Kontakte, Vorteile, Einfluss und somit Macht.... mehr

Kopfschmerzen oder sogar Migräne sind der häufigste Grund, warum sich Beschäftigte kurzfristig krankmelden. Kein Wunder, denn die heutige Arbeitswe... mehr

Viele Arbeitnehmer haben Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen (VL) zusätzlich zum Gehalt. Nur weiß das kaum jemand, denn lediglich jeder sechs... mehr

Bewerbungstipps

Die Qualifikation der potenziellen Arbeitnehmer alleine, reicht heutzutage längst nicht mehr aus. Die sogenannten "Soft Skills" gewinnen immer mehr a... mehr

Immer häufiger entscheiden neben Leistungen die Gestikulation, Mimik und Körperhaltung über den Erfolg eines Bewerbungsgesprächs. Viele Gesten kö... mehr

Eine fehlerfreie und ansprechende Bewerbung abzugeben ist heutzutage in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wichtiger denn je. Fast jede dritte Bewerbun... mehr

Das oberste Ziel jedes Bewerbungsgesprächs ist, zu prüfen, ob der zukünftige Arbeitnehmer sich für die zu besetzende Stelle eignet. Nicht nur der ... mehr

Da nur etwa die Hälfte aller zu vergebenen Stellen auch offiziell in Stellenausschreibungen erscheint, wird der darüber hinausgehende Bedarf an Mita... mehr

Informieren Sie sich zu Anfang ausgiebig über Ihren möglichen Arbeitgeber; wenn möglich über die firmeneigene Internetseite. Achten Sie dabei nebe... mehr

So sollte ein qualifiziertes Arbeitszeugnis aussehen: Bei dem Ausscheiden aus einem Arbeitsverhältnis hat der Arbeitnehmer einen gesetzlichen Ans... mehr

Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer E-Mail-Adresse (keine Spitznamen) Firma Abteilung... mehr

I. Bewerbungsschreiben Vorlage Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer E-Mail-Adresse (kein... mehr

Die Bewerbungsmappe ist das erste, was der Personaler vom Kandidaten zu sehen bekommt. Sie sollte daher sorgfältig ausgewählt werden. Wichtig bei de... mehr