Mütter: Benachteiligt beim Elterngeld


Artikel vom 22.12.2010 | Kommentar schreiben
Journal

Mütter: Benachteiligt beim Elterngeld



Wenn Sie vor der Entscheidung stehen, wer von Ihnen das Elterngeld beansprucht und die Betreuung der Kinder übernimmt, sollten Sie dies vielleicht nicht nur von der gesellschaftlichen Norm abhängig machen, dass die Frau zuhause bleibt oder dass die Mutter die bessere Versorgerin des Kindes ist.
Denn es könnte gut möglich sein, dass Ihnen so einige hundert Euro entgehen, die Sie sicherlich gut gebrauchen könnten und bekannter weise stehen Väter in Sachen Kinderbetreuung den Müttern in nichts nach.

Viele Väter machen es schon vor, im Jahr 2008 bezog jeder fünfte Vater Elterngeld, im Jahr 2009 sogar schon jeder Vierte.

Laut Statistik liegt das Elterngeld der Frau im Durchschnitt 312 Euro unter dem des Mannes, dennoch bleibt die Frau Hauptbezieherin des Elterngeldes.

Die Elterngeldleistung ist verdienstabhängig, generell werden vom Nettogehalt der letzten 12 Monate, vor Geburt des Kindes, 67% gezahlt. Daher lohnt sich eine genaue Überlegung sehr, denn leider ist es in den meisten Fällen so, dass das Nettogehalt des Mannes höher ist und so auch ein höheres Elterngeld zu erwarten ist.

Daher informieren Sie sich bei der entsprechenden Behörde, rechnen Sie selber nochmal durch, kalkulieren Sie die auf Sie zukommenden Kosten! Sollten Sie vorab Fragen haben, ist das Internet eine gute Möglichkeit sich schon einmal zu informieren.

Die richtige Entscheidung ist wichtig, schließlich Sie wollen nur das Beste für sich und Ihre Familie.





Karriere-Journal

Sie arbeiten nun schon eine ganze Weile in Ihrem Unternehmen und fühlen sich auch sehr wohl. Nun ist eine interne Stelle vakant geworden, die Ihnen n... mehr

Um der Arbeitslosigkeit zu entkommen, wagen heutzutage viele deutsche Arbeitnehmer den Schritt in die Selbstständigkeit. Leider scheitern sie oftmals... mehr

… sind alles andere als eine Seltenheit. Wie Sie richtig mit Ihrem Chef umgehen verraten wir Ihnen. Ihr Chef schreit rum, hat keine Zeit für Si... mehr

Bewerbungstipps

Das oberste Ziel jedes Bewerbungsgesprächs ist, zu prüfen, ob der zukünftige Arbeitnehmer sich für die zu besetzende Stelle eignet. Nicht nur der ... mehr

Da nur etwa die Hälfte aller zu vergebenen Stellen auch offiziell in Stellenausschreibungen erscheint, wird der darüber hinausgehende Bedarf an Mita... mehr

Informieren Sie sich zu Anfang ausgiebig über Ihren möglichen Arbeitgeber; wenn möglich über die firmeneigene Internetseite. Achten Sie dabei nebe... mehr

So sollte ein qualifiziertes Arbeitszeugnis aussehen: Bei dem Ausscheiden aus einem Arbeitsverhältnis hat der Arbeitnehmer einen gesetzlichen Ans... mehr

Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer E-Mail-Adresse (keine Spitznamen) Firma Abteilung... mehr

I. Bewerbungsschreiben Vorlage Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer E-Mail-Adresse (kein... mehr

Die Bewerbungsmappe ist das erste, was der Personaler vom Kandidaten zu sehen bekommt. Sie sollte daher sorgfältig ausgewählt werden. Wichtig bei de... mehr

Auch wenn in Deutschland Bewerbungsfotos keine Pflicht sind, so sind sie von vielen Unternehmen erwünscht. Sie bieten dem Personalentscheider die M... mehr

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument in der Bewerbungsmappe. Personaler richten meist ihren ersten Blick auf den Lebenslauf, da aus diesem die E... mehr

Das Anschreiben stellt Ihre erste Arbeitsprobe dar und ist daher von besonderer Bedeutung für die Bewerbung. Es muss aus diesem Grund sorgfältig fo... mehr