Ampelkennzeichnung für Restaurants


Artikel vom 20.04.2012 | Kommentar schreiben
Verbrauchertipps

Ampelkennzeichnung für Restaurants


Ampelkennzeichnung für Restaurants
© Yuri Arcurs / shutterstock.com

Bei der Entscheidung für ein schönes Restaurant ist vor allem eins entscheidend: Der Geschmack. Aber auch die Hygiene spielt eine große Rolle, denn wenn es in der Küche schmuddelig und dreckig ist, kann einem als Gast schnell der Appetit vergehen. Nur leider bleibt dem Restaurantbesucher der Blick in die Küche meist verwehrt und man muss sich auf sein Gefühl verlassen. Um für mehr Transparenz in Sachen Hygiene zu sorgen, fordern Verbraucherschutzminister jetzt eine Ampelkennzeichnung für Restaurants.

Bei dieser Ampelkennzeichnung sollen direkt am Eingang Plaketten angebracht werden, die entweder grünes, gelbes oder rotes Licht für den Besuch geben. Voraussetzungen für eine grüne Plakette ist dabei eine hygienische Küche, die eingehend von Lebensmittelkontrolleuren überprüft worden ist. Wenn diese jedoch Mängel feststellen, vergeben sie lediglich eine gelbe oder gar eine rote Plakette. Der Vorteil ist, dass man sich als Besucher vor Betreten eines Restaurants ein relativ deutliches Bild von der Hygiene in der Küche machen kann. Eine Plakette soll immer Auskunft über die aktuellste und die letzten drei Kontrollen geben. Außerdem ist zu beachten, dass ein Aufkleber bis zu einem Jahr alt sein kann.

Die Meinungen unter den Restaurantbesitzern bezüglich der angestrebten Ampelkennzeichnung sind gespalten. Das mag daran liegen, dass mit der Kennzeichnung eine Verpflichtung zur Sauberkeit einhergeht. Doch genau das wollen die Verbraucherschutzminister zusätzlich erreichen, denn Hygiene bei der Zubereitung von Speisen sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.





Verbrauchertipps

Immer mehr Menschen besitzen heutzutage ein Smartphone. Ein Smartphone grenzt sich vom üblichen Handy dadurch ab, dass es um einige Funktionen erweit... mehr

Schuhe aller Art werden in der nasskalten Jahreszeit verstärkten Belastungen ausgesetzt. Mit diesen Tipps kommen Ihre Schuhe dennoch unbeschadet durc... mehr

Besonders zur Weihnachtszeit sind die Spielzeugläden voll. Eltern und Großeltern sind auf der Suche nach dem besten Weihnachtsgeschenk. Doch häufig... mehr

Verbrauchertipps

Ein schön geschmückter Baum, der die Wohnzimmer in strahlendem Glanz erscheinen lässt, gehört in den meisten deutschen Haushalten als fester Besta... mehr

In den meisten deutschen Haushalten steht rund um die Weihnachtszeit ein bunt und festlich geschmückter Weihnachtsbaum. Doch bevor die Tanne den Weg ... mehr

Ein Großteil der Deutschen kauft seine Weihnachtsgeschenke im Internet ein. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Man muss sich nicht bei ungemütli... mehr

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist die Spendenbereitschaft vieler Leute besonders hoch. Doch bei der Auswahl der Organisation, an die man spend... mehr

Die gestiegene Verwendung von Computern mitsamt Internet und E-Mail-Kommunikation hat keine Senkung des Papierverbrauchs hervorgebracht. Im Gegenteil ... mehr

Bei dem Thema Adventskalender sind die Meinungen geteilt. Die Einen finden ihn unnötig und legen keinen Wert auf die kleinen Aufmerksamkeiten, die ei... mehr

Trotz aller guten Vorsätze wird die Adventszeit meist nicht zur besinnlichsten Zeit des Winters. Daher sollte man sich auch mal eine Auszeit nehmen. ... mehr

Weihnachten stellen sich mit zeitlicher Entfernung die meisten als Fest der Familie, der Besinnung, des guten Essens und des friedlichen Beisammensein... mehr

Die meisten Häuser sind durch einen außen angebrachten Blitzableiter vor einem Blitzeinschlag geschützt. Viele denken, damit hätte man alles getan... mehr

Wer es sich bei der Verwaltung und Verteilung der letzten Urlaubsbilder leicht machen will, der macht sich die Vorteile des Internets zu Nutze und lä... mehr