Energieeffizienz bei TV-Geräten besser erkennen


Artikel vom 07.10.2011 | Kommentar schreiben
Verbrauchertipps

Energieeffizienz bei TV-Geräten besser erkennen



Von Haushaltsgeräten wie Kühlschrank und Co kennt der Verbraucher bereits die Kennzeichnung verschiedener Energieeffizienzklassen. Beim Kauf kann er dadurch schnell überprüfen, ob der Stromverbrauch eines Geräts hoch oder niedrig ist und sich infolgedessen entscheiden. Bei dieser Kennzeichnung sind Haushaltsgeräte, die einen besonders niedrigen Stromverbrauch aufweisen mit einem “A” gekennzeichnet und solche, deren Stromverbrauch besonders hoch ist, bekommen ein “G”. Zusätzlich zu dieser Kennzeichnung werden die Etiketten mit Farben wie grün für “besonders stromsparend” bis hin zu rot für „wenig energieeffizient“ hinterlegt.

Damit der Verbraucher in Zukunft auch bei TV-Geräten schneller und besser erkennen kann, ob es sich um einen “Stromsparer” oder einen “Stromfresser” handelt, wird diese Kennzeichnungspflicht ab Ende November diesen Jahres auch für Fernseher eingeführt. Da es sich um ein EU-Label handelt, welches die Verbraucher künftig vor dem Kauf informieren soll, wird dieses Kennzeichnung europaweit einheitlich eingeführt. Auf diesem Etikett sollen dann neben der bekannten Abstufung der Energieeffizienzklassen von “A” bis “G” auch noch weitere technische Informationen wie zum Beispiel die Bildschirmdiagonale zu finden sein. Auch die farbliche Kennzeichnung soll genauso wie bei anderen Haushaltsgeräten vorgenommen werden.

Experten schätzen, dass man mit einem besonders stromsparenden TV-Modell der Energieeffizienzklasse „A“ bis zu 70 % der Stromkosten vermeiden kann.





Verbrauchertipps

Ein Handy dient nicht mehr einfach zum Telefonieren. Mittlerweile sind die neuen Smartphones zu kleinen Managern geworden, die den Besitzer über Neui... mehr

Nicht selten landen Streitereien zwischen Nachbarn oder mit dem Vermieter vor Gericht. Auch eine Scheidung kann teuer werden, wenn man nicht rechtssch... mehr

Derzeit flattert in vielen deutschen Haushalten Post von einer Anwaltskanzlei ins Haus. Anfängliche Verwunderung weicht dem Schock, wenn der Brief er... mehr

Verbrauchertipps

Endlich steigen die Temperaturen wieder und wir freuen uns über das warme Wetter. Doch so sehr wir die Wärme im Freien genießen, so sehr kommen wir... mehr

Ein gemütlicher Abend in einer Kneipe kann einem schnell mal die Laune verderben. Immer häufiger passiert es, dass anstatt dem guten Mineralwasser e... mehr

Bei den Vorbereitungen, die man vor einer Reise trifft, sollte man eins auf gar keinen Fall vergessen: Die Reisekasse. Denn je nach Reiseziel sind ver... mehr

Auch wenn wir oft das Gefühl haben, leben wir nicht in völliger wirtschaftlicher Stabilität. Hier sind die besten Anlageformen dargestellt, um ange... mehr

Ab sofort kann man sich als Nutzer von Google Maps auch in Deutschland Verkehrsinformationen für eine bestimmte Strecke anzeigen lassen. Was vorher n... mehr

Mittlerweile haben auch die Discounter auf die immer stärker werdende Nachfrage nach Bioprodukten reagiert und bieten diese zu kleinen Preisen an. Da... mehr

Die neue Waschmaschine ist da und muss an ihren Platz. So richtig haben Sie sich sicher gar keine Gedanken darüber gemacht. Am praktischsten ist sie ... mehr

Viele Geräte der modernen Technik verlangen mittlerweile einen Datenspeicher in Form einer SD-Karte. Und wenn diese Karte nicht direkt mitgeliefert w... mehr

Gerade bei Elektrogeräten, die gebraucht gekauft werden, kommt es häufig vor, dass die Ware nicht einwandfrei geliefert wird oder die Geräte gar ni... mehr

Das Notebook ist eines der treuesten Begleiter des modernen Menschen. Darauf befinden sich zahlreiche Daten mit persönlichem oder realem Wert. Streik... mehr