Versteckte Schätze - Tipps für den Altgold-Verkauf


Artikel vom 19.10.2011 | Kommentar schreiben
Verbrauchertipps

Versteckte Schätze - Tipps für den Altgold-Verkauf



Egal, ob Schmuck, Uhren oder altes Zahngold. In vielen Haushalten befinden sich versteckte Schätze in Form von Altgold. Hinzu kommt, dass es lange keinen besseren Zeitpunkt gegeben hat, sein Altgold zu verkaufen. Denn das Edelmetall steht zur Zeit hoch im Kurs. Also nichts wie weg damit, wenn keine Erinnerungen an den Stücken haften, und mit ein paar Euros die Haushaltskasse aufbessern. Doch man sollte einiges beachten, wenn man seine Schmuckstücke zum Verkauf anbieten möchte.

Dass jeder an Altgold interessiert ist, bemerkt man spätestens, wenn man den Fernseher einschaltet und in der Werbung dazu aufgefordert wird, sein Altgold per Post an ein Unternehmen zu senden, um dann von diesem Unternehmen im Gegenzug einen gewissen Geldbetrag zu erhalten. Klingt einfach, ist aber in den meisten Fällen eher unseriös. Deswegen raten Experten dringend davon ab, den wertvollen Schmuck unversichert oder ohne Einschreiben zu verschicken. Außerdem sollte man sich vorab informieren, ob die Firma ihren Sitz überhaupt in Deutschland hat. Von Versendungen ins Ausland ist abzuraten.

Wer lieber auf Nummer sicher gehen will, der geht direkt zu einem Goldschmied oder zu einer Goldankaufstelle und informiert sich vorab über den Wert des Goldes. Wichtig ist hierbei, dass immer mehrere Meinungen eingeholt werden, um sicher zu stellen, dass man nicht über den Tisch gezogen wird. Auch wer sich vorher im Internet einen Überblick über die aktuellen Goldpreise verschafft, geht ein geringeres Risiko ein, zu wenig für sein Altgold zu bekommen.

Einige Gold-Ankäufer verlangen vom Verkäufer die Unterschrift einer sogenannten „Rücknahme-Verpflichtung“. Diese würde dem Ankäufer die Möglichkeit geben, dass Geschäft im Nachhinein platzen zu lassen und das Geld vom Verkäufer zurückzuverlangen. Verbraucherzentralen warnen davor, solche Verpflichtungen zu unterschreiben und raten dazu, stattdessen auf eine schriftliche Material-Garantie des Ankäufers zu bestehen.





Verbrauchertipps

Bereits vor einigen Jahren beschloss die EU die Einführung von neuen sogenannten Sicherheitszigaretten. Ab November 2011 soll der Verkauf dieser Ziga... mehr

Nachdem bereits die Produktion der 100- und die 75-Watt-Glühbirne eingestellt wurde, ereilt dieses Schicksal ab September diesen Jahres auch die 60-W... mehr

Für viele ist es eine Horrorvorstellung, doch nicht wenigen ist Folgendes bereits passiert: Man kommt aus dem Urlaub zurück und möchte sich die vie... mehr

Verbrauchertipps

Ab dem 1. Oktober 2011 soll einen neue Form der Krankenkassenkarte eingeführt werden. Zwar sollen zunächst mindestens 10% der Kassenpatienten bundes... mehr

Von Haushaltsgeräten wie Kühlschrank und Co kennt der Verbraucher bereits die Kennzeichnung verschiedener Energieeffizienzklassen. Beim Kauf kann er... mehr

Immer mehr berufstätige Menschen schließen mittlerweile eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Diese zahlt im Falle einer plötzlich eintretenden ... mehr

Ein Handy dient nicht mehr einfach zum Telefonieren. Mittlerweile sind die neuen Smartphones zu kleinen Managern geworden, die den Besitzer über Neui... mehr

Nicht selten landen Streitereien zwischen Nachbarn oder mit dem Vermieter vor Gericht. Auch eine Scheidung kann teuer werden, wenn man nicht rechtssch... mehr

Derzeit flattert in vielen deutschen Haushalten Post von einer Anwaltskanzlei ins Haus. Anfängliche Verwunderung weicht dem Schock, wenn der Brief er... mehr

Endlich steigen die Temperaturen wieder und wir freuen uns über das warme Wetter. Doch so sehr wir die Wärme im Freien genießen, so sehr kommen wir... mehr

Ein gemütlicher Abend in einer Kneipe kann einem schnell mal die Laune verderben. Immer häufiger passiert es, dass anstatt dem guten Mineralwasser e... mehr

Bei den Vorbereitungen, die man vor einer Reise trifft, sollte man eins auf gar keinen Fall vergessen: Die Reisekasse. Denn je nach Reiseziel sind ver... mehr

Auch wenn wir oft das Gefühl haben, leben wir nicht in völliger wirtschaftlicher Stabilität. Hier sind die besten Anlageformen dargestellt, um ange... mehr