fruchtzucker, fruchtzuckerunverträglichkeit, fruchtzucker lebensmittel, fruchtzuckerintoleranz


Artikel vom 26.01.2009 | Kommentar schreiben
Journal

Zusatz von Fruchtzucker meiden


Immer mehr Lebensmittel werden anstatt mit dem herkömmlichem Zucker mit Fruchtzucker (Fructose) versetzt. Fructose hat den Vorteil, dass sie wesentlich süßer schmeckt als der herkömmliche Kristallzucker und den unangenehmen Geschmack von Süßstoffen in Lebensmitteln verdeckt.
Dieser Austausch der beiden Zuckerarten hat allerdings den großen Nachteil, dass Fruchtzuckerallergiker auf bisher gut bekömmliche Nahrungsmittel mit Verdauungsproblemen reagieren, die sich durch Magenschmerzen und Durchfall äußern. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen empfiehlt Betroffene deshalb dazu, bei Lebensmitteln genau darauf achten, welche Zuckerart zugesetzt wurde.


» Weitere Artikel aus der Rubrik Journal

» Salat gesund
» Eier verzehr
» fruchtzucker
» Krebsrisiko Tee
» Erdbeeren



Sagella med   Salvysat plus   Voltaren Schmerzgel   Voltaren Schmerzgel   One Touch   One Touch   CH-Alpha TRA   Chininsulfat Kapseln   Ket Schuppen   Keltican N   Meditonsin Lösung   Memobel Kapseln   Dermaplant Salbe   Deumavan Salbe   Entoxin Set   Enzym Lefax  
Gesundheits-Journal

Forscher der Yeshiva University in New York haben einen Stoffwechselweg entdeckt, der für Fettleibige und Menschen mit mangelndem Appetit einen neuen... mehr

In Deutschland hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung Fußprobleme. Neben Fußpilz und Hühneraugen kommen Spreizfüße durch die Schwächung der F... mehr

Die Knochendichte kann durch den regelmäßigen Konsum von Milchprodukten im Kindesalter soweit erhöht werden, dass dieser Effekt selbst im Erwachsen... mehr

Medizin - News

Der hohe Kochsalzkonsum der Deutschen erhöht das Risiko, an einer Herzkreislauferkrankung zu erkranken und an den Folgen eines Herzinfarktes oder ein... mehr

Durch langsames und bewusstes Speisen sendet der Körper frühzeitig Signale, dass er satt ist. Dadurch werden durchschnittlich 70 Kcal pro Mahlzeit w... mehr

Länger andauernde Halsschmerzen sowie eine geschwollene und druckempfindliche Schilddrüse können Anzeichen für eine Schilddrüsenentzündung sein.... mehr

Bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen ist das Risiko einer Thrombose, eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalls stark erhöht. In einer ame... mehr

Fast die Hälfte der Deutschen leiden unter Leistungsdruck in ihrem Job. Dies hat eine Umfrage des Magazins Brigitte Balance unter 1.006 Beschäftigte... mehr

Eine ungesunde Schlafstellung kann zu Verspannungen, Rückenschmerzen und langfristig zu Schädigungen der Wirbelsäule führen. Eine Forschergrup... mehr

Kindliche Rituale beim Essen oder Anziehen sowie Abergläubisches Verhalten bei Kindern sind normale Verhaltensweisen. Werden diese Rituale von den K... mehr

Schmerzmittel können die Wirkung von Antidiabetika verändern, darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) hin. Deshalb so... mehr

Eine Störung der Blasenfunktion kann durch eine neurologische Erkrankung hervorgerufen werden. Bei einem Schlaganfall, einer Parkinson-Erkrankung od... mehr

In einer dänischen Studie wurde herausgefunden, dass Inaktivität bereits nach zwei Wochen zu einem gefährlichen Anstieg des Zucker- und Fettspiegel... mehr